Ausbildung und Studium in der Schlüsselregion: Eine junge Frau macht eine Duale Ausbildung.

"... und was machst du

in Zukunft?"

Tipps für deine Bewerbung

Erfolgreich bewerben auf eine Ausbildung in der Industrie in der Schlüsselregion.

Wir sagen dir, wie du mit deiner Bewerbung punktest:

  • Bevor du dich ans Schreiben begibst: Informiere dich über das Unternehmen und den Ausbildungsberuf.
  • Die Bewerbung unbedingt Korrektur lesen, bevor sie verschickt wird. Dabei auf Rechtschreibung und Gestaltung achten. Zusätzlich: Die Bewerbung von Freunden oder Eltern lesen lassen. Denn: Vier Augen sehen mehr als zwei.
  • Bewerbungsunterlagen müssen vollständig sein: Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse.
  • Zeugnisse nicht im Original, sondern als Kopien versenden. Wichtig: Die Qualität der Kopien muss stimmen.
  • Das Anschreiben liegt lose auf der Bewerbungsmappe. In der Bewerbungsmappe befinden sich der Lebenslauf und dahinter die Zeugnisse.
  • Dreiteilige Bewerbungsmappen sind bei Unternehmen eher unbeliebt, weil sie viel Platz auf dem Schreibtisch einnehmen. Vorteile bietet eine Mappe mit durchsichtiger Frontseite, dann ist die Bewerbung besser sichtbar.
  • Bei einer Online-Bewerbung den Text des Anschreibens in die E-Mail kopieren. In den Anhang gehören: das Anschreiben, der Lebenslauf und die Zeugnisse als PDF.
  • Bewerbung über ein Online-Portal: Bei der Bewerbung über ein Online-Portal werden die persönlichen Daten vorab abgefragt. Das Bewerbungsanschreiben, der Lebenslauf und die Anhänge können danach hochgeladen werden. Im Idealfall fasst man alle Dateien in einer PDF zusammen. Dazu gibt es für Windows-Rechner im Internet z. B. die kostenlose Software PDF24 Creator.

Anschreiben und Lebenslauf

Im Anschreiben die drei Warum-Fragen beantworten:

  • Warum möchtest du in diesem Unternehmen eine Ausbildung machen?
  • Warum willst du diesen Beruf erlernen?
  • Warum bist du der geeignete Bewerber?

Drei Tipps für deinen Lebenslauf:

  • Kurz und knapp und in tabellarischer Form
  • In den Lebenslauf gehören die persönlichen Daten, die Schulbildung, besondere Kenntnisse, sonstige Informationen (wie z.B. Praktika), Hobbys- und Interessen
  • Am Ende des Lebenslaufs gehören: Ort, Datum und die Unterschrift. (Bei Online-Bewerbung der Vor- und Zuname per Computer)

Das Vorstellungsgespräch

Die erste Hürde ist genommen: Die Einladung zum Vorstellungsgespräch liegt auf dem Tisch.

Tipps für die Vorbereitung:

  • Sich vorab über das Unternehmen informieren: Wie lange gibt es die Firma? Was wird produziert? Wie viele Menschen arbeiten dort?
  • Vorher schauen, wie man hinkommt und wie lange es dauert. Dann kommt man bestimmt nicht zu spät.
  • Nicht zu steif, aber auch nicht zu lässig zum Vorstellungsgespräch gehen. Eine ordentliche Jeans, eine Bluse/Hemd darüber und schon stimmt das Outfit.
  • Einen Ausdruck der Bewerbung und einen Stift mitnehmen.
  • Selbst Fragen stellen und damit Interesse zeigen.
  • Mit einer aufrechten und offenen Haltung und Blickkontakt Gesprächsbereitschaft signalisieren.
  • Sich nicht verstellen und sich so geben wie man ist.

powered by

Logos der Unternehmen, die Ausbildungen in der Industrie in der Schlüsselregion anbieten.

Eine Initiative der Schlüsselregion e.V.